Geschichte des BSC-Delphin

125 Jahre PSV Delphin Am 21. Mai 1889, also vor 125 Jahren, trafen sich 11 junge sportbegeisterte Männer und fassten den Beschluss, einen neuen Schwimmverein zu gründen. Es war der fünfte Berliner und der achte Deutsche Schwimm Verein. Die Namen dieser Gründungsväter des BSC Delphin 1889 sind heute sicher keinem mehr bekannt, sie sollen an dieser Stelle aber trotzdem anlässlich des Jubiläums erwähnt werden. Lukas – Kessler – Kalisch – Kessler – Langner – Fräde – Metzkow                                    Fichtler – Roller – Fischer – Fischer  In der Satzung des Clubs stand als Hauptaufgabe die folgende Bekanntmachung

„Der BSC Delphin bezweckt die Pflege und Verbreitung

Des Schwimmens und der Geselligkeit

unter seinen Mitgliedern.“

Jetzt werden sich sicher vor allen Dingen die alten PSVer fragen, was hat das alles mit dem PSV Delphin 1889 zu tun. Sehr viel, denn mit der Fusion des BSC Delphin 1889 und der Schwimmabteilung des Polizeisportvereins ist der Name Delphin Bestandteil der Schwimmabteilung geworden und damit auch das Gründungsjahr 1889. So kam es, dass die Schwimmabteilung im Polizeisportverein älter ist als der Gesamtverein. Bevor ich auf die gemeinsame Zeit nach der Fusion eingehe, will ich einige Sätze zur Geschichte des BSC Delphin 1889 erzählen. Schon sehr früh gab es die Idee, für den Verein ein Eigenheim zu schaffen. Nachdem zu diesem Zweck vor dem ersten Weltkrieg gespart wurde, kam der Krieg und die Inflation dazwischen. Von dem Ersparten blieb nicht viel übrig, so dass man bis 1927 warten musste, um einen neuen, erfolgreichen Anlauf zu nehmen. Es gelang, ein Grundstück an der Oberspree zu finden. 1929 wurde dann das Eigenheim eingeweiht. Doch leider währte die Freude nicht sehr lange, 1931 musste das Grundstück wegen zu hoher Pachtkosten aufgegeben werden. Es scheint uns heute fast unglaublich, der BSC Delphin 1889 war bis zum Jahre 1934 ein reiner Männerschwimmverein. Aber es gab vor dieser Zeit schon einige Kameraden, die sich mit der reinen Männerdomäne nicht abfinden wollten, sich aber noch nicht durchsetzen konnten. So wurde im Jahre 1920 der Berliner Damenschwimm-Club „Delphin“ gegründet. 1934 gab sich der BSC Delphin dann endlich auch eine Damenabteilung. Der Damenschwimmverein schloss sich daraufhin dem BSC Delphin an. Ihr seht also, der Delphin 1889 hatte schon früh Erfahrung mit einer Fusion. Diese Einstellung setzte sich auch nach dem zweiten Weltkrieg und der Wiedergründung am 21. Mai 1949 fort. Der BSC Delphin 1889 war in Berlin einer der ersten Vereine, der sich mit anderen zu einer SG zusammenschloss. Es war im Jahr 1970 die „SG SVg- Delphin“ Aber es ging weiter, im Jahre 1972 wurde auf Initiative des BSC Delphin die „SG Nord“ Gegründet. Und zu diesem Zeitpunkt kam erstmals auch der Polizei SV ins Spiel. Er wurde zusammen mit dem SC Wedding Mitglied der SG Nord. Auch nach dem Ende der SG Nord blieb die Verbindung zum Polizei SV bestehen, denn nach dem Ende der Wasserballmannschaft des BSC Delphin spielten einige Delphiner in der Mannschaft des PSV weiter Wasserball, darunter auch ich als damaliger Vorsitzender des Delphin. Wir sehen also, die Verbindung PSV und Delphin ist schon älter als die Fusion. Und genau diese Verbindung zum PSV aber auch durch den Wasserball mit dem damaligen Mannschaftskameraden und späteren Vorsitzenden der Schwimmabteilung des PSV, Thomas Hübner, half dann, als ich gemeinsam mit meinen Vorstandskameraden im Delphin nach der Möglichkeit einer Fusion mit einem für uns geeigneten Verein suchte. Nach vielen Vorgesprächen und den notwendigen Beschlüssen der Gremien im Gesamtverein PSV, der Schwimmabteilung des PSV und des BSC Delphin 1889 ist dann am 7. November 2007 die Verschmelzung (Fusion) des BSC Delphin 1889 mit dem PSV Berlin ins Vereinsregister eingetragen worden. Die Schwimmabteilung nennt sich seitdem „PSV Delphin 1889 im Polizei-Sport-Verein Berlin e.V. Ich glaube, es war für uns alle eine gute Entscheidung. Wir müssen allerdings noch weiter daran arbeiten, die fusionierte Schwimmabteilung richtig mit Leben zu füllen. Insbesondere die Aufteilung des Trainingsbetriebs auf drei Schwimmbäder macht der sportlichen Leitung die Arbeit sicher nicht so leicht, aber ich glaube, das wird geschafft. Im Erwachsenen Bereich und bei den Masters funktioniert es bereits, wie ich meine sehr ordentlich. Arbeiten wir alle daran, dass es mit der Schwimmabteilung weiter aufwärts geht. Ich wünsche dem PSV Delphin für die Zeit bis zum nächsten Jubiläum und natürlich auch für alle folgenden Jahre viel Erfolg. Ein dreifach kräftiges „Gut nass“ Klaus Seffert Zum 110 ten Geburtstag des BSC Delphin hat Inge Tredup, die Mutter von Peter Zinnow (Pezi) ein kleines Gedicht verfasst, dass ich mit ihrem Einverständnis diesem Bericht beifüge, denn es hat auch zum 125ten Geburtstag seine Berechtigung.