Sportlerehrung 2010 des Bezirks Berlin-Mitte

In diesem Jahr fand die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler des Bezirks Mitte, die in der Saison 2009/2010 besondere sportliche Erfolge errungen haben sowie die Ehrung der verdienten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus den Sportvereinen am 20. September statt. Für die im festlichen Rahmen gestaltete Feier hatte der Fachbereich Sport des Schul-und Sportamtes Mitte wieder eine interessante Örtlichkeit ausgesucht und ins Restaurant „La Luz“ in den historischen Osram-Höfen in Berlin-Wedding eingeladen. Die Liste unserer gemeldeten erfolgreichen Sportler war mit 19 Masters und insgesamt 89 zu ehrenden Titeln ( davon 41 Einzel- und 48 Mannschaftstitel ) besonders umfangreich.‘, ‚ Folgende PSV-Masters wurden für ihre Titel bei Berliner, Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften sowie für internationale Erfolge mit einer Ehrenurkunde und kleinem Präsent von Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke und Bezirksstadträtin Petra Schrader ausgezeichnet:
  • Antje Horn ( 1 Einzel-, 1 Staffeltitel )
  • Heinz Hübner ( 7 Einzel-, 3 Staffel.)
  • Stephan Kopetsch ( 2 Einzel-, 2 Staffel.)
  • Wolfgang Kunkel ( 6 Einzel-, 2 Staffel.)
  • Sabine Schulz ( 4 Einzel-, 3 Staffel.)
  • Jacqueline Zacharias ( 2 Einzel-, 5 Staffel.)
  • Jeanette Zacharias ( 4 Einzel-, 6 Staffel.)
Eckart Andreae ( 1 Einzel-, 1 Staffel.), Wolfgang Jarmer ( 10 Einzel-, 3 Staffel.), Marlene Schubert ( 2 Einzel-, 2 Staffel.) und Annett Schwabe ( 2 Einzel-, 2 Staffel.) konnten diese leider nicht persönlich in Empfang nehmen. Stellvertretend für die vielen Mannschaftserfolge sollten im Vorfeld sogar nur 2 Aktive, die ausschließlich in den Staffeln Siege errungen hatten, ausgewählt werden. Dafür qualifizierten sich André Tietze, der der Mannschaft zu 5 Berliner-Meistertiteln verhalf, und Robert Marzahn, der mit seinem spontanen Einsatz zur BM 2009 für 3 Titel sorgte. Weitere BM-Staffelsieger waren: Juri Minz (3), Henry Elteste (1), Stefan Pantelmann (1), Katja Richarz (3), Andreas Tschacher (2) und Peter Zinnow (1). Für die Ehrennadel des Sports vorgeschlagen war Thomas Hübner für 33 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Schwimmabteilung des PSV, davon 13 Jahre als 1.Vorsitzender.   Neben einer spanischen Allegria- und Flamenco-Darbietung durften wir andalusische Küche vom Büffet genießen und nutzten die Zusammenkunft für einen „small-Talk“ abseits des Beckenrandes – es waren sogar die PSV-Delphiner, die als letzte das Lokal verließen…

Comments are closed.