BM Kurzbahn Masters 2019

BM Kurzbahn Masters 2019

2. Dezember 2019 Masters 0

8 Bahnen, zwei Siege, ein Neuer – PSV Delphin erfolgreich bei Berliner Kurzbahnmeisterschaften

Nur eine Woche nach dem DMSM Landesentscheid fanden in der Schwimm- und Sprunghalle an der Landsberger Allee die Kurzbahnmeisterschaften der Masters statt.

Für Thomas Beyer war der Start bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften 2019 eine erfolgreiche Premiere als Masters Delphin und er schwamm über die 50m Rücken direkt zur Goldmedaille.

Doch drehen wir die Uhr kurz ein Stück zurück: In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnten wir zwar aufgrund der Zeitumstellung eine Stunde länger schlafen, das Einschwimmen begann trotzdem um 8:30 Uhr, was sich vor allem sonntags anfühlt wie mitten in der Nacht.

Aber ich hatte es mir ja selber ausgesucht, also legte ich die 9 Kilometer mit dem Fahrrad aus Charlottenburg Richtung Schwimmhalle zurück. Das Warm Up hatte ich vor dem ersten Sprung ins Wasser somit schon hinter mir. Entspannter wurde der Morgen dadurch aber auch nicht.

In der Halle angekommen machte ich mich auf die Suche nach der grünen Vereinsflagge, da  Delphine Gewohnheitstiere sind, sicherte Sabine uns glücklicherweise unseren Stammplatz. Und natürlich war ich wie immer die letzte, die zum Einschwimmen kam. Eine Tradition an der ich wohl auch künftig festhalte…

Bis zum Wettkampfbeginn um 9:30 Uhr blieb mir nun noch genau 20 Minuten, um einen Kaffee und mein restliches Frühstück zu verputzen – und zum Einschwimmen eben. Zum Glück durfte ich direkt im ersten Wettkampf an den Start gehen, damit konnte ich vom Einschwimmbecken direkt auf die Startbrücke wechseln. Da ich mich nur für den ersten Abschnitt gemeldet hatte, um den Nachmittag frei zu haben, kletterte ich innerhalb von zwei Stunden vier Mal auf den Startblock, davon drei Einzelstarts und eine Staffel. Hieß für mich alle halbe Stunde schwimmen und wieder abtrocknen, schwimmen und abtrocknen. Für einen Badeanzugwechsel hätte es sich einfach nicht gelohnt. Mein Tipp: Lieber ein paar dicke Socken, eine Jogginghose und einen dicken Hoodie.

Juri, Sabine, Stefan, Annett, Tobi, Jörg, Jule, Jana, Thomas, André

Zu meiner Freude war das Kampfgericht so gut organisiert, dass wir bereits um 12 Uhr mit dem ersten Abschnitt durch waren. Mit vier Medaillen im Gepäck machte ich mich auf den Heimweg und freute mich auf die kommende Woche und das Mastersschwimmfest vom BSV “Friesen1895” e.V.

Gratulation noch einmal Thomas Beyer zum Sieg und allen Platzierten zu ihren tollen Zeiten. Ich freue mich auf den nächsten Wettkampf mit euch.

Jana