Norddeutschen Masters Meisterschaften 2022

Erste überregionale Mastersmeisterschaft nach 2 Jahren „Wartezeit“

Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg/Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein schickten 450 Teilnehmer aus 105 Vereinen mit 1686 Starts in „unsere“ SSE – 8 PSV-Delphine waren dabei, 2 kranke konnten leider nicht mitschwimmen.

Neu im Team: Thomas Brülisauer, Maik Dybiec und Sina Löwe – für sie war es die erste Teilnahme an einer Mastersmeisterschaft überhaupt!

Geschwommene Trainingszeiten wurden krass unterboten, die Wettkampfatmosphäre motivierte zu unerwartet guten Leistungen und wir konnten uns über viele Medaillen freuen:

  • Thomas Beyer (AK 65)  Silber über 50m Rücken
  • Thomas Brülisauer (AK 40)  Silber über 200m Brust, Bronze über 400m Freistil
  • Maik Dybiec (AK 30)  Silber über 50m Rücken
  • Jörg Franzke (AK 60)  Silber über 200m Schmetterling, Bronze über 400m Lagen
  • André Hergesell (AK 55)  Bronze über 200m Schmetterling
  • Sabine Schulz (AK 55)  Silber über 200m Schmetterling, Bronze über 50 und 200m Rücken
  • Annett Schwabe (AK 50)  Gold über 400m Lagen, Silber über 100+200m Brust sowie 200m Schmetterling

Insgesamt 14 Medaillen bei 26 Starts – das hätten wir nicht erwartet!

Das strenge Hygienekonzept für diese unter Corona-Auflagen geplante Veranstaltung verlangte nicht nur von uns Teilnehmern viel Disziplin ( FFP2-Maske während des ganzen Aufenthaltes in der Halle, außer beim Schwimmen), sondern forderte auch das gesamte Ausrichterteam des Berliner Schwimm-Verbandes. Besonderer Dank an unsere drei PSV-Masters Angi Miksch als Hygienebeauftragte für den BSV am Einlass, Axel Hübner als Unterstützung im Kampfgericht und Thomas Beyer als BSV-Fachwart im Orgateam.

Maik hat uns allen aus der Seele gesprochen beim Abschied: „es hat riesig viel Spaß gemacht“!

 Sabine